Hochalm, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hochalm · Nominativ Plural: Hochalmen
Worttrennung Hoch-alm
Wortzerlegung  hoch Alm
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

höher gelegene Bergweide, Alm, die im Hochsommer als Viehweide genutzt wird
Beispiele:
Die Ultner Schafe verbringen den ganzen Sommer auf den Hochalmen, wo sie auf noch nie gedüngten Wiesen würzige Gräser und Kräuter fressen. [Der Tagesspiegel, 24.08.2001]
Man unterscheidet in der Dreistufenwirtschaft den Niederleger (die unteren Almen, Maiensäss oder Unterstafel) und Oberleger (Hochalm) oder Oberstafel. Erstere ist die Alm der Montanzone, meist zwischen 1300 und 1500 Meter, die als Viehweide für den Früh‑ und Spätsommer brauchbar ist, zweitere die Hochweide […] über etwa 1500 Meter, die nur im Hochsommer begrast wird. Nach dem Abweiden der Hochalm belegt man nochmal einige Wochen die Niederleger, wo man besser vor frühen Wintereinbrüchen geschützt ist. [de.wikipedia.org, 20.02.2018, aufgerufen am 22.03.2018]
Kastelruth liegt […] auf einem Hochplateau am Fuß der Seiser Alm, das ist die größte Hochalm Europas mit 54 Quadratkilometern. [Der Tagesspiegel, 03.03.2004]
»Maiensäss« heißt im Alemannischen eine Alm in mittlerer Höhenlage, auf die das Vieh im Frühjahr getrieben wird, bevor es auf der Hochalm »sömmert«. [Welt am Sonntag, 24.01.1999]
Sie [die Regierung in Bern] […] machte aus der Hochalm einen Fremdenverkehrs‑ und Durchgangsort, der heute neben fünf Privathäusern neun Hotels zählt[…]. [Die Zeit, 27.11.1964, Nr. 48]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Hochalm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochalm>, abgerufen am 30.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochalemannische
Hochalemannisch
hochaktuell
hochaktiv
hochadlig
hochalpin
Hochaltar
Hochamt
hochangereichert
hochangesehen