Hochdecker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hochdeckers · Nominativ Plural: Hochdecker
Aussprache 
Worttrennung Hoch-de-cker
eWDG

Bedeutung

Flugwesen Flugzeug mit über dem Rumpf durch Streben befestigter Tragfläche
Gegenwort zu Tiefdecker

Verwendungsbeispiele für ›Hochdecker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sieben der zweisitzigen, freitragenden Hochdecker sind zwischen 1924 und 1926 gebaut worden, damals noch in Bamberg.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.2004
Als der einmotorige Hochdecker auf der Schotterpiste ausrollt, sind plötzlich überall Indianer.
Die Zeit, 16.08.1991, Nr. 34
Der flüsternde Fünfsitzer ist konventionell als Hochdecker konstruiert, wird aber mit seinem wassergekühlten Conti-Motor jedem herkömmlichen Serienflugzeug seiner Klasse davonfliegen.
Süddeutsche Zeitung, 11.04.1995
In den neuen Longlinern und Hochdeckern, die zwischen 300000 und 500000 Mark kosten, werden die Annehmlichkeiten der fliegenden Jumbos dagegen meist überboten.
Die Zeit, 23.09.1977, Nr. 39
Vier Männer sitzen in einer Dornier-B-Merkur, dem neuen Hochdecker aus Zeppelins Friedrichshafener Werk.
Der Tagesspiegel, 10.10.1998
Zitationshilfe
„Hochdecker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochdecker>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochdach
hochbusig
Hochburg
Hochbunker
hochbrüstig
hochdekoriert
hochdeutsch
Hochdeutsche
hochdienen
hochdifferenziert