Hochkultur, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hochkultur · Nominativ Plural: Hochkulturen
WorttrennungHoch-kul-tur
WortzerlegunghochKultur
DWDS-Vollartikel, 2018

Bedeutungen

1.
Geschichtswissenschaft frühe Gesellschaft (Lesart 1) mit (für ihre Zeit) hohem Entwicklungsstand in den Bereichen Ackerbau, Arbeitsteilung, Siedlung in Städten, Verwaltung, Schrift, Kunst, Religion usw.
Beispiele:
Die Maya hatten in der Zeit von 500 vor bis 1500 nach Christus vor allem auf der Halbinsel Yucatán […] eine beispiellose Hochkultur geschaffen. Es gab eine hochkomplizierte Glyphenschrift, einen entwickelten Kalender und ein ausgeklügeltes mathematisches System. [Die Zeit, 11.04.2016 (online)]
Bislang standen allein die Hochkulturen des Südens im Zentrum des Interesses: die Babylonier (Erfinder der Astrologie), die Ägypter (Erbauer der Pyramiden), die Minoer (mit Wasserklos im Palast des Minos) […]. [Der Spiegel, 25.11.2002, Nr. 48]
Harappa war eine grosse Stadt der Indus-Zivilisation (2800–1900 v. Chr.), einer der frühesten Hochkulturen der Welt. [Neue Zürcher Zeitung, 18.02.2009]
Während die Ägypten-Ausstellung im Völkerkundemuseum ihre Pforten öffnet, mischt sich unter das Staunen über die Leistungen einer Hochkultur längst vergangener Tage die leise Befürchtung, es könnte dereinst eine ähnliche Schau die Errungenschaften unserer Kultur zu veranschaulichen suchen. [Die Zeit, 13.03.2008, Nr. 12]
Die lange Zwischenzeit von 2800 bis 735 v. Chr. hindurch […] stand Vorderasien unter dem Einfluß der semitischen Hochkulturen, die um 2800 v. Chr. von den Akkadern begründet und später von den Amoritern, Babyloniern und Assyrern weiter entwickelt wurden. [Forschungen und Fortschritte. Nachrichtenblatt der deutschen Wissenschaft und Technik, 1935, Nr. 12, Bd. 11]
allgemeiner Vor drei Jahren veröffentlichte Konrad Lorenz ein Buch, in dem er der modernen Kultur unentwegtes Überleben in Aussicht stellte. Zum ersten Male in der Weltgeschichte sei, schrieb er […], eine Hochkultur in die Lage versetzt, dem Untergang zu entgehen. [Der Spiegel, 18.10.1976, Nr. 43]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die altorientalischen, indianischen, bronzezeitlichen, antiken Hochkulturen; eine jahrtausendealte, untergegangene, versunkene Hochkultur
als Akkusativobjekt: eine Hochkultur schaffen
mit Genitivattribut: die Hochkultur der Maya
als Aktiv-/Passivsubjekt: eine Hochkultur entsteht, entwickelt sich
als Genitivattribut: die Zeugnisse, die Blüte, der Untergang einer Hochkultur
2.
Plural ungebräuchlich
Soziologie bei den gebildeten (oberen) Schichten einer Gesellschaft als beispielhaft geltende kulturelle, speziell künstlerische Ausdrucksformen einschließlich der sie pflegenden Institutionen wie Museen, Theater, Orchester o. Ä.
Gegenwort zu Volkskultur (Lesart 1 u. 2), Alltagskultur, Populärkultur
Beispiele:
Statt […] auf teure »Hochkultur« (Oper, klassisches Konzert, Ballett) will man [in Baden-Baden] künftig auf einen Gemischtwarenladen verschiedenster »events« von der TV-Show bis zum Firmenkongreß setzen, um das zweitgrößte Opernhaus Europas mit seinen 2500 Sitzen zu retten. [Frankfurter Rundschau, 06.03.1999]
Mitte der Sechziger stehen sich Popkultur und Hochkultur, die Welt der Unterhaltung und die Welt der Kunst, ziemlich unvermittelt gegenüber. Es sind die Beatles, die die Brücke schlagen. Ihre Platte »Revolver« von 1966 zeigt, dass dieser neue[…] Unterhaltungspop kompliziert sein kann wie Stockhausen und intelligent wie Schostakowitsch. [Der Spiegel, 22.05.2010, Nr. 21]
Die Spannung zwischen europäischer Hochkultur der Intelligenzija und der Volkskultur der Leibeigenen[…] habe die enorme kreative Energie freigesetzt, die in der russischen Kultur des 19. und frühen 20. Jahrhunderts ihren Niederschlag fand. [Welt am Sonntag, 05.10.2003]
Wenn in Paris die Haute-Couture-Schauen beginnen, dann wird die Hochkultur der Mode zelebriert, nicht der allgemeine Geschmack bedient. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 20.01.1998]
Die Volkskultur [im alten China] kann man längst nicht so genau rekonstruieren wie die Hochkultur der sozialen Elite. [Mote, F. W.: China von der Sung-Dynastie bis zur Chʼing-Dynastie. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 8945]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die elitäre, abendländische Hochkultur
als Akkusativobjekt: die Hochkultur pflegen
in Präpositionalgruppe/-objekt: etw. zählt zur Hochkultur; eine Mischung aus Hochkultur [und etw. anderem]; die Trennung zwischen Hochkultur [und etw. anderem]
in Koordination: Hochkultur und Trash, Populärkultur, Subkultur
als Genitivattribut: eine Bastion, eine Stätte der Hochkultur
3.
Weinbau Methode im Weinbau, bei der die Weinstöcke mit größerem Abstand zueinander gepflanzt werden und die Wuchszone der Trauben höher liegt
Beispiel:
Der »Weinprofessor« Lenz Moser hat vor einem halben Jahrhundert die Hochkultur als eine besondere Erziehungsform zur Kultivierung von Weinreben im Garten entwickelt, die in Europa und auf der ganzen Welt nachgeahmt wurde. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.06.2000]

Thesaurus

Synonymgruppe
Hochkultur · ↗Kultur · ↗Zivilisation  ●  ↗Kulturkreis  fachspr.
Unterbegriffe
  • Braunswalde-Willenberg-Kultur · Wielbark-Kultur · Willenberg-Kultur
  • Theiß-Kultur · Tisza-Kultur
  • Kultur mit Schnurkeramik · Schnurkeramische Kultur  ●  Streitaxt-Kultur  veraltet · ↗Schnurkeramik  fachspr.
  • Bandkeramische Kultur · Linearbandkeramische Kultur · Notenkopfkeramik · Vornotenkopfkeramik
  • Alföld-Linearkeramik · östliche Linearbandkeramik
  • (der) Westen · westliche Hochkultur · westliche Welt
  • Trichterbecherkultur · Trichterrandbecherkultur
Assoziationen
Synonymgruppe
Hochkultur · Kultur der (gesellschaftlichen) Eliten
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Alltagskultur Azteke Inka Massenkultur Maya Mittelmeerraum Orient Popkultur Populärkultur Subkultur Trash Underground Volkskultur Weltreligion Zweistromland abendländisch altorientalisch altägyptisch antik außereuropäisch bronzezeitlich elitär indianisch jahrtausendealt mesopotamisch mittelamerikanisch subventioniert sumerisch untergegangen vedisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hochkultur‹.

Zitationshilfe
„Hochkultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochkultur>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hochkultiviert
hochkriegen
hochkriechen
hochkrempeln
hochkraxeln
hochkulturell
hochkurbeln
Hochlage
hochlagern
Hochland