Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hochlage, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hochlage · Nominativ Plural: Hochlagen
Worttrennung Hoch-la-ge

Typische Verbindungen zu ›Hochlage‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hochlage‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hochlage‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Höchstwerte erreichen im 13 bis 19 Grad, in den Hochlagen Werte um 11 Grad. [Die Zeit, 05.10.2013 (online)]
Mit zehn Tieren hat man angefangen, jetzt leben mittlerweile mehr als 80 Tiere in den Hochlagen der Täler. [Süddeutsche Zeitung, 06.08.2004]
Denn in den rauhen Hochlagen möchte heute niemand mehr auf Dauer leben. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.1997]
Dies liegt unter anderem an der spärlichen Vegetation in den Hochlagen. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.1997]
An der See sowie in exponierten Hochlagen wird es stürmisch. [Die Zeit, 08.12.2013 (online)]
Zitationshilfe
„Hochlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochlage>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochkultur
Hochkonjunktur
Hochkommissar
Hochklassik
Hochkirche
Hochland
Hochlandbewohner
Hochlautung
Hochlehner
Hochleistung