Hochplateau, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Hoch-pla-teau
Wortzerlegung hochPlateau
eWDG

Bedeutung

Synonym zu Hochebene
Beispiel:
Aber Wasser jedenfalls, dort eine dunkle Fläche, dahinter ein Berg, ein Hochplateau [ BobrowskiBoehlendorff153]

Typische Verbindungen zu ›Hochplateau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hochplateau‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hochplateau‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Rechte Flügel, am äußersten westlichen Eck des Hochplateaus, war eine österreichische Stellung.
Der Tagesspiegel, 20.04.1997
Unten am Fuß des fast senkrecht abfallenden Hochplateaus brandeten einst die Wogen der See.
Berliner Tageblatt (Morgen-Ausgabe), 04.03.1916
Wir setzen unsern Marsch gegen Südwesten, dem Hochplateau parallel, den Morgen über fort.
Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 168
Die antike Stadt liegt beidseitig eines Burghügels auf 2 durch ein enges Tal getrennten Terrassen des küstennahen Hochplateaus.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1992], S. 15123
Durch das Hochplateau waren vereinzelte jüngere Kuppen vulkanischen Ursprungs gebrochen und stiegen auf mehrere hundert Meter an.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1960], S. 16
Zitationshilfe
„Hochplateau“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochplateau>, abgerufen am 16.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochphase
hochpeitschen
hochpathetisch
Hochpassfilter
Hochpass
hochpolitisch
hochpolymer
Hochpotenz
Hochpreis
hochpreisen