Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hochschätzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Hoch-schät-zung
Wortzerlegung hoch Schätzung
eWDG

Bedeutung

große Wertschätzung, Achtung
Beispiel:
Hochschätzung genießen

Thesaurus

Synonymgruppe
Hochschätzung · Wertschätzung

Typische Verbindungen zu ›Hochschätzung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hochschätzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hochschätzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber eben die Hochschätzung des natürlichen Ablaufs deutet schon auf die Renaissance voraus. [Borst, Arno: Religiöse und geistige Bewegungen im Hochmittelalter. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 3043]
Die Hochschätzung der Künste, besonders der Musik, ist gleichfalls kennzeichnend für die Romantik. [Süddeutsche Zeitung, 17.03.2001]
Was zunächst daraus folgt, ist eine neue Hochschätzung von Bildung und Erziehung. [Die Zeit, 26.02.2007, Nr. 09]
Werden solche Werke wie »Masse und Macht« durch Hochschätzung neutralisiert, um ihren Sinn gebracht? [Schuh, Franz: Schreibkräfte, Köln: DuMont 2000, S. 242]
Dass sich daraus trotz gegenseitiger Hochschätzung nichts entwickelt hat, ist zu bedauern. [Süddeutsche Zeitung, 05.10.2004]
Zitationshilfe
„Hochschätzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochsch%C3%A4tzung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochschulzugangsberechtigung
Hochschulzugang
Hochschulwesen
Hochschulvertrag
Hochschulverband
Hochschüler
Hochsee
Hochseeangeln
Hochseefischer
Hochseefischerei