Hochschulabsolvent, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHoch-schul-ab-sol-vent (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Absolvent einer Hochschule · ↗Akademiker · ↗Alumnus · Hochschulabsolvent
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch am Ende würde nur jeder zehnte Hochschulabsolvent auch tatsächlich zum Gründer.
Süddeutsche Zeitung, 24.10.2001
Jährlich stellt das expandierende Unternehmen 15 bis 20 Hochschulabsolventen ein.
Die Zeit, 16.09.1999, Nr. 38
Trotz dieser Maßnahmen entstehen Probleme beim qualifikationsgerechten Einsatz der Hochschulabsolventen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - U. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 15558
Wovon insbesondere Hochschulabsolventen betroffen sind, die oft große Mühe haben, ihrer Ausbildung entsprechende Arbeitsplätze zu finden.
Ketman, Per u. Wissmach, Andreas: DDR - ein Reisebuch in den Alltag, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1986, S. 37
Ihm treten 7000 weibliche Hochschulabsolventen aller Fakultäten zur »Sicherung des Einflusses und Geltung der akademisch gebildeten Frau im deutschen Kulturleben« bei.
o. A.: 1926. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1982], S. 24579
Zitationshilfe
„Hochschulabsolvent“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochschulabsolvent>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochschulabschluß
Hochschulabgänger
hochschrecken
hochschrauben
Hochschrank
Hochschulausbildung
Hochschulbau
Hochschulbibliothek
Hochschulbildung
Hochschulcampus