Hochstraße, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Hoch-stra-ße
Wortzerlegung hochStraße
eWDG, 1969

Bedeutung

auf Pfeilern angelegte Straße oberhalb des Straßennetzes
Beispiel:
die Hochstraße ermöglicht in der Innenstadt einen zügigen Straßenverkehr

Typische Verbindungen zu ›Hochstraße‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hochstraße‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hochstraße‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wohne ja gleich um die Ecke, in der Hochstraße.
Süddeutsche Zeitung, 17.11.2000
Streckenweise mit den Hochstraßen parallel läuft die ebenfalls neue Einschienenbahn.
Die Zeit, 04.09.1964, Nr. 36
Zu einem späteren Zeitpunkt soll die Hochstraße in Richtung Wilmersdorf verlängert werden.
Schulze, Gerhard: Straßenkreuz Steglitz. In: Vorträge auf dem Betontag 1971, [Wiesbaden]: [Deutscher Beton-Verein e.V.] 1971, S. 359
Dieser Fluss war augenscheinlich eine Hochstrasse für die sehr alte semitische Einwanderung nach Südafrika.
Peters, Carl: Im Goldland des Altertums, München: Lehmann 1902, S. 255
Für die Anbindung des künftigen Stadtteils an die Innenstadt ist ein System von brückenartigen Hochstraßen geplant, die in mehreren Verbindungsringen angeordnet sind.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Zitationshilfe
„Hochstraße“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochstra%C3%9Fe>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Höchstprofit
Höchstpreis
höchstpersönlich
höchstmöglich
Höchstmengenverordnung
hochstreben
Hochstrecke
hochstrecken
hochstreifen
höchstrichterlich