Hochzeitsfest, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHoch-zeits-fest
WortzerlegungHochzeit1Fest

Typische Verbindungen
computergeneriert

Volksmusik abendlich feiern rauschend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hochzeitsfest‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei hatte sie uns doch ein großes Hochzeitsfest in Wien versprochen!
Bild, 25.05.2004
Ein Hochzeitsfest mit Tanz ist hier zu einer Frage des Geldes geworden.
Die Zeit, 12.11.2001, Nr. 46
Man lud alle Freier zum Hochzeitsfest, rief aber auch die griechischen Fremdlinge hinzu.
Krämer, Walter: Geheimnis der Ferne, Leipzig u. a.: Urania-Verlag 1971, S. 154
Er ließ das Brautpaar hoch leben und wünschte ihnen ein glückliches Hochzeitsfest in zwei Jahren.
Sapper, Agnes: Werden und Wachsen, Hannover: Gundert 1967 [1910], S. 311
Zuletzt wird die gespaltene Gesellschaft im Hochzeitsfest der neuen Regierung mit dem Volk mit sich selbst versöhnt.
Schwanitz, Dietrich: Bildung, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 205
Zitationshilfe
„Hochzeitsfest“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochzeitsfest>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochzeitsfeierlichkeit
Hochzeitsfeier
Hochzeitsessen
Hochzeitsbrauch
Hochzeitsbraten
Hochzeitsflug
Hochzeitsfoto
Hochzeitsgabe
Hochzeitsgast
Hochzeitsgebräuche