Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hochzeitshaus, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hochzeitshauses · Nominativ Plural: Hochzeitshäuser
Aussprache 
Worttrennung Hoch-zeits-haus
Wortzerlegung Hochzeit1 Haus
eWDG

Bedeutung

Haus, Familie, wo die Hochzeit stattfindet
Beispiel:
an das Hochzeitshaus Meier (= Anschrift auf Glückwünschen)

Verwendungsbeispiele für ›Hochzeitshaus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da versank alles, das ganze Hochzeitshaus mit dem Brautpaar und Gästen. [Süddeutsche Zeitung, 07.12.1994]
Wir gingen dann die Osterstraße aufwärts zum Hochzeitshaus, zur Marktkirche. [Die Zeit, 13.12.1963, Nr. 50]
Das Hochzeitshaus bietet den Paaren vor allem eine kleine zweisame Auszeit vom Alltag. [Die Welt, 02.07.2003]
Blick auf den Kranen, das Hochzeitshaus und einen Teil der Uni. [Süddeutsche Zeitung, 14.08.2001]
Wer mag, kann zudem einen Ring oder eine Glocke aus Buchsbaum flechten und an den Fenstern des Hochzeitshauses befestigen. [Der Tagesspiegel, 19.01.2002]
Zitationshilfe
„Hochzeitshaus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochzeitshaus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochzeitsglocke
Hochzeitsgewand
Hochzeitsgesellschaft
Hochzeitsgeschäft
Hochzeitsgeschenk
Hochzeitskirche
Hochzeitskleid
Hochzeitskuchen
Hochzeitskutsche
Hochzeitslader