Hochzeitsreise, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Hoch-zeits-rei-se
Wortzerlegung Hochzeit1Reise
eWDG, 1969

Bedeutung

Reise, die das junge Paar nach dem Hochzeitstage unternimmt
Beispiel:
eine Hochzeitsreise machen

Thesaurus

Synonymgruppe
Flitterwochen · Hochzeitsreise  ●  ↗Honigmond  veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Hochzeitsreise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hochzeitsreise‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hochzeitsreise‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind fast wie ein junges Paar auf der Hochzeitsreise.
Horster, Hans-Ulrich [d.i. Rhein, Eduard]: Ein Herz spielt falsch, Köln: Lingen 1991 [1950], S. 75
Bald darauf begab sich das neuvermählte Paar auf die Hochzeitsreise.
Friedländer, Hugo: Ein verbrecherischer Arzt. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 21796
Er darf das Land nicht verlassen und muss die Hochzeitsreise verschieben.
Der Tagesspiegel, 27.05.2001
Auch die letzten Vorbereitungen für die Hochzeitsreise müssen getroffen werden.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4589
Sie hatte sich danach gesehnt, seit der Silvesternacht ständig, aber sie hatte nicht gewagt, an eine Hochzeitsreise mit ihm zu glauben.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 364
Zitationshilfe
„Hochzeitsreise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochzeitsreise>, abgerufen am 28.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochzeitsreigen
Hochzeitsplaner
Hochzeitspaar
Hochzeitsnacht
Hochzeitsmorgen
Hochzeitsschmaus
Hochzeitsschmuck
Hochzeitsstaat
Hochzeitsstrauß
Hochzeitssuppe