Hochzeitsstrauß, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungHoch-zeits-strauß
WortzerlegungHochzeit1Strauß1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Blumengebinde, das die Braut (vom Bräutigam bekommt u.) während der Trauzeremonie in der Hand trägt; Brautbukett

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Warum verblutet sie am Stich eines Rosendorns aus ihrem Hochzeitsstrauß?
Die Zeit, 23.04.1993, Nr. 17
Statt des traditionellen Hochzeitsstraußes ein Blumen-Metall-Muff - bei ihrer Hochzeit hat sich Mette-Marit unkonventionell gegeben.
Der Tagesspiegel, 26.08.2001
Peter Jungblut hält einen Hochzeitsstrauß aus Rosen in den Händen.
Die Welt, 28.06.1999
Der Braut wird täglich ein weißer Strauß geschickt und zur Hochzeit der verschleierte Hochzeitsstrauß.
Gratiolet, K. [d.i. Struppe, Karin]: Schliff und vornehme Lebensart. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1918], S. 6819
Per Kurier ließ der Manager alle Urkunden (incl. Scheidungsurteil) holen, kaufte im Supermarkt "Kaufpark" in Burscheid den Hochzeitsstrauß (dunkelrote Rosen).
Bild, 10.09.2003
Zitationshilfe
„Hochzeitsstrauß“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochzeitsstrauß>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochzeitsstaat
Hochzeitsschmuck
Hochzeitsschmaus
Hochzeitsreise
Hochzeitsreigen
Hochzeitssuppe
Hochzeitstafel
Hochzeitstag
Hochzeitstermin
Hochzeitstorte