Hochzeitszug, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHoch-zeits-zug
WortzerlegungHochzeit1Zug
eWDG, 1969

Bedeutung

die Hochzeitsgesellschaft auf dem Wege zur Trauung
Beispiel:
an der Spitze des Hochzeitszuges marschierte eine Blaskapelle

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Hochzeitszug gehen die Herren links und reichen ihrer Dame den Arm.
Chamrath, Gustav: Lexikon des guten Tons, Wien: Ullstein 1954 [1953], S. 109
Der feierliche Hochzeitszug der Lachse hat stets auch eine tragische Note.
Die Zeit, 03.12.1998, Nr. 50
So ersetzte in den vergangenen Jahrzehnten nach und nach der Autokonvoi den einstigen Hochzeitszug.
Der Tagesspiegel, 05.01.2002
Auf einem Leporello von 1840 erstreckt sich der Hochzeitszug der Queen Victoria über sechs Meter Länge.
Süddeutsche Zeitung, 09.05.2000
Auf dem Land beginnen die Feierlichkeiten mit einem Hochzeitszug vom Haus der Braut weg.
Schäfer-Elmayer, Thomas: Der Elmayer. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1991], S. 4593
Zitationshilfe
„Hochzeitszug“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hochzeitszug>, abgerufen am 15.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hochzeitszeitung
Hochzeitstorte
Hochzeitstermin
Hochzeitstag
Hochzeitstafel
hochziehen
Hochziel
Hochzins
Hochzinspolitik
hochzivilisiert