Hofgang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hofgang(e)s · Nominativ Plural: Hofgänge
WorttrennungHof-gang
WortzerlegungHofGang1
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

in Haftanstalten o. Ä. angeordneter und kontrollierter Spaziergang der Gefangenen im Hof
Beispiele:
23 Stunden allein in der Zelle, eine Stunde Hofgang, wobei ich niemandem begegnen durfte. [Spiegel, 29.07.2016 (online)]
Alle Fenster in der Nähe des Zauns werden zusätzlich gesichert, es wird mehr Überwachungspersonal bei den Hofgängen eingesetzt. [Bild, 17.11.2005]
Der eine Woche zuvor verurteilte Mann war am Donnerstag bei einem Hofgang auf das acht Meter hohe Dach der Jugendstrafanstalt geklettert. [Der Tagesspiegel, 28.03.2004]
Seit gestern verweigert er das Essen, den Hofgang, die Arbeit. [Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 149]
In den ersten Wochen der Untersuchungshaft wurden […] [ihm] jedesmal vor dem Hofgang die Hände auf dem Rücken gefesselt. [konkret, 2000 [1982]]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der morgendliche, tägliche Hofgang
in Präpositionalgruppe/-objekt: auf den Hofgang verzichten; am Hofgang teilnehmen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dach Gefangene Gefängnis Häftling Mörder Zelle einstündig entwischen klettern morgendlich teilnehmen täglich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hofgang‹.

Zitationshilfe
„Hofgang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hofgang>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hoffräulein
Hoffnungszeichen
hoffnungsvoll
Hoffnungstraum
Hoffnungsträgerin
Hofgänger
Hofgarten
Hofgebäude
Hofgericht
Hofgesellschaft