Hofseite, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hofseite · Nominativ Plural: Hofseiten
WorttrennungHof-sei-te (computergeneriert)
WortzerlegungHofSeite

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fenster

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hofseite‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Haus mit dem schmutzig-gelben Steinen auf der rechten Hofseite wirkt fast verlassen.
Der Tagesspiegel, 07.04.2000
Dort befahl man dem Alten, sich an eine Wand zu stellen, während Frau und Tochter auf der anderen Hofseite abgesondert wurden.
Die Zeit, 06.07.1962, Nr. 27
Auf der anderen Hofseite knallte der Ford gegen eine Mauer.
Bild, 17.11.1997
Nach der Hofseite sind die Mauerpfeiler mit vorgesetzten Doppelsäulen verstärkt.
o. A.: Lexikon der Kunst - K. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1991], S. 19100
Ich schritt wie auf Flügeln meiner öden Kammer auf der Hofseite eines vierten Stockes in der Karlstraße zu.
Bergg, Franz: Ein Proletarierleben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 8905
Zitationshilfe
„Hofseite“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hofseite>, abgerufen am 23.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hofschranze
Hofschauspieler
Hofsängerin
Hofsänger
Hofreite
Hofstaat
Hofstatt
Hofstelle
Höft
Hoftheater