Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Holland, das

Grammatik Eigenname (Neutrum) · Genitiv Singular: Hollands · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Hol-land
Wortbildung  mit ›Holland‹ als Erstglied: Holländer  ·  mit ›Holland‹ als Grundform: holländisch
Mehrwortausdrücke  Holland in Not
eWDG

Bedeutung

Ländername
übertragen
Beispiel:
umgangssprachlich, gelegentlich ironischdort ist Holland in Not (= große Ratlosigkeit herrscht)

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Niederlande  ●  Königreich der Niederlande  amtlich · Holland  ugs., fälschlich
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Holland‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Holland‹.

Verwendungsbeispiele für ›Holland‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Keine Stadt sei mehr besetzt von den Terroristen, so Hollande. [Die Zeit, 11.02.2013 (online)]
Wäre das Frankreich des Herrn Hollande bereit, für so etwas zu vibrieren? [Die Zeit, 16.12.2012, Nr. 50]
Die Herren verloren an gleicher Stelle 1:3 gegen Holland. [Bild, 30.06.2004]
Beim 1:1 gegen Holland hat das ja auch funktioniert. [Bild, 22.06.2004]
Man ist in Holland mit dem Duzen mehr als sparsam. [Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 364]
Zitationshilfe
„Holland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holland>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holk
Holismus
Holen
Hole
Holdseligkeit
Holland in Not
Hollandrad
Holle
Holler
Hollerbusch