Hollywoodfilm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hollywoodfilm(e)s · Nominativ Plural: Hollywoodfilme
Aussprache
WorttrennungHol-ly-wood-film (computergeneriert)
WortzerlegungHollywoodFilm

Typische Verbindungen
computergeneriert

Drehbuch Hauptrolle Regisseur Szene anschauen drehen erfolgreich gleichnamig klassisch mitspielen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hollywoodfilm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Hollywoodfilm über eine graue Maus, die sich zum Star entwickelt, kam gut an.
Die Zeit, 27.04.2000, Nr. 18
Ich hätte auch nichts dagegen, mal einen Hollywoodfilm zu machen.
Süddeutsche Zeitung, 22.03.1999
Den Vergleich mit den ausgefeilten Katastrophen-Bildern teurer Hollywoodfilme hat man aber doch gescheut.
Der Tagesspiegel, 06.12.2004
In den am Faschingswochenende gezeigten Hollywoodfilmen ermordet ein gruselig maskierter Mörder seine zufällig ausgesuchten Opfer.
Bild, 25.02.2002
Ähnlich problematisch und negativ abstechend neben den illustren Herren der Schöpfung sind die Frauenfiguren in fast allen neuen Hollywoodfilmen.
konkret, 1984
Zitationshilfe
„Hollywoodfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hollywoodfilm>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hollywood
höllisch
Hollerröster
Hollerkoch
Hollerithverfahren
Hollywoodproduktion
Hollywoodregisseur
hollywoodreif
Hollywoodschaukel
Hollywoodstar