Holocaustopfer, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Holocaustopfers · Nominativ Plural: Holocaustopfer
Worttrennung Ho-lo-caust-op-fer
Wortzerlegung HolocaustOpfer

Typische Verbindungen zu ›Holocaustopfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Holocaustopfer‹.

Verwendungsbeispiele für ›Holocaustopfer‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer eigentlich hat Lea Rosh das Recht dazu gegeben, die Interessen der Holocaustopfer in der Öffentlichkeit zu vertreten?
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2001
Gemeint sind die Vermögen, die jüdische Holocaustopfer in der Schweiz hinterlegt hatten.
Bild, 06.04.1998
Bei uns in München weinen die Holocaustopfer um ihre Familien.
Die Zeit, 07.10.2004, Nr. 42
Die Kreuze verwischten die religiöse Identität der Holocaustopfer, betonen die Rabbiner.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1998]
In mehreren Bundesländern wurde ebenfalls der Millionen Holocaustopfer des Nazi-Regimes gedacht.
Die Zeit, 27.01.2012 (online)
Zitationshilfe
„Holocaustopfer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holocaustopfer>, abgerufen am 29.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holocaust
holo-
Holmium
Holmgang
Holmengasse
Holoedrie
holoedrisch
Holografie
holografieren
holografisch