Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Holzapfel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Holzapfels · Nominativ Plural: Holzäpfel
Aussprache 
Worttrennung Holz-ap-fel
Wortzerlegung Holz Apfel
Wortbildung  mit ›Holzapfel‹ als Erstglied: Holzapfelbaum
eWDG

Bedeutung

harte, herb schmeckende Frucht eines wilden Apfelbaums
Beispiel:
[…] ein Holzapfel, weißt du wohl, wird […] ewig keine Ananas […] [ SchillerRäuberII 3]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Holz · holzen · Holzer · hölzern · holzig · Holzapfel · Holzschnitt · Holzweg
Holz n. ‘Gewebe und Stamm von Bäumen und Sträuchern, Baum, Wald, aus Holz gefertigter Gegenstand’, ahd. (8. Jh.), mhd. holz, asächs. mnd. aengl. anord. holt, mnl. nl. hout, engl. (dichterisch) holt, schwed. (mundartlich) hult führen als schwundstufige Bildungen (germ. *hulta-) wie griech. kládos (κλάδος) ‘Ast, Zweig, Trieb’, kladarós (κλαδαρός) ‘gebrechlich’ und unterschiedlich ablautendes lat. clādēs ‘Verletzung, Schaden, Unheil, Niederlage’ sowie aslaw. klada ‘Holzblock’, russ. kolóda (колода) ‘Balken, Block, Baumstamm’ auf eine d-Erweiterung der Wurzel ie. *kel(ə)- ‘schlagen, hauen’, so daß Holz ursprünglich als das ‘Abgeschlagene, Abgehauene’ aufzufassen ist. – holzen Vb. ‘Holz fällen und aus dem Walde schaffen’, mhd. holzen, auch ‘mit Holz versehen’, übertragen ‘prügeln’ (Anfang 19. Jh.), im Fußball ‘roh spielen’ (20. Jh.). Holzer m. ‘Holzhauer’, mhd. holzer; im Fußball ‘roher Spieler’ (20. Jh.). hölzern Adj. ‘von Holz’, mhd. hulzerīn; vgl. daneben ahd. holzīn ‘aus Holz’ (um 1000), mhd. hülzīn, holzīn. holzig Adj. (16. Jh.). Holzapfel m. ‘wildwachsender Apfel’, mhd. holzapfel. Holzschnitt m. ‘in eine Holzplatte eingeschnittenes Bild und dessen Abdruck’ (18. Jh.). Holzweg m. ‘Waldweg, Weg, auf dem aus dem Walde Holz transportiert wird’, mhd. holzwec; übertragen ‘Weg, der plötzlich aufhört, Abweg, Irrtum’ (15. Jh.).

Verwendungsbeispiele für ›Holzapfel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Holzapfel sagte, schon jetzt könne der Unterricht sehr flexibel mit Rücksicht auf die Interessen der Betriebe gestaltet werden. [Süddeutsche Zeitung, 14.06.1997]
Deshalb vermutet Rupp: 'Die bayerischen Schüler haben mit Sicherheit keine Lust auf Holzapfels Ideen. [Süddeutsche Zeitung, 31.01.1996]
Auf diese Weise will Holzapfel eine bessere Betreuung der Schüler erreichen. [Süddeutsche Zeitung, 31.01.1996]
Eines Tages werden hessische Schüler nicht mal mehr Holzapfels Zahlen lesen können. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.1994]
Ich habe eben mal einen Brief an Wilhelm Holzapfel geschrieben, mit der Bitte uns einen Kastenwagen zu bauen. [Brief von Ernst G. an Irene G. vom 03.11.1945, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Zitationshilfe
„Holzapfel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzapfel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzabsatz
Holzabfuhrweg
Holzabfuhr
Holzabfall
Holz vor der Hüttn
Holzapfelbaum
Holzarbeit
Holzarbeiter
Holzart
Holzasche