Holzapfel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Holz-ap-fel
Wortzerlegung HolzApfel
eWDG, 1969

Bedeutung

harte, herb schmeckende Frucht eines wilden Apfelbaums
Beispiel:
ein Holzapfel, weißt du wohl, wird ... ewig keine Ananas [SchillerRäuberII 3]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Holz · holzen · Holzer · hölzern · holzig · Holzapfel · Holzschnitt · Holzweg
Holz n. ‘Gewebe und Stamm von Bäumen und Sträuchern, Baum, Wald, aus Holz gefertigter Gegenstand’, ahd. (8. Jh.), mhd. holz, asächs. mnd. aengl. anord. holt, mnl. nl. hout, engl. (dichterisch) holt, schwed. (mundartlich) hult führen als schwundstufige Bildungen (germ. *hulta-) wie griech. kládos (κλάδος) ‘Ast, Zweig, Trieb’, kladarós (κλαδαρός) ‘gebrechlich’ und unterschiedlich ablautendes lat. clādēs ‘Verletzung, Schaden, Unheil, Niederlage’ sowie aslaw. klada ‘Holzblock’, russ. kolóda (колода) ‘Balken, Block, Baumstamm’ auf eine d-Erweiterung der Wurzel ie. *kel(ə)- ‘schlagen, hauen’, so daß Holz ursprünglich als das ‘Abgeschlagene, Abgehauene’ aufzufassen ist. holzen Vb. ‘Holz fällen und aus dem Walde schaffen’, mhd. holzen, auch ‘mit Holz versehen’, übertragen ‘prügeln’ (Anfang 19. Jh.), im Fußball ‘roh spielen’ (20. Jh.). Holzer m. ‘Holzhauer’, mhd. holzer; im Fußball ‘roher Spieler’ (20. Jh.). hölzern Adj. ‘von Holz’, mhd. hulzerīn; vgl. daneben ahd. holzīn ‘aus Holz’ (um 1000), mhd. hülzīn, holzīn. holzig Adj. (16. Jh.). Holzapfel m. ‘wildwachsender Apfel’, mhd. holzapfel. Holzschnitt m. ‘in eine Holzplatte eingeschnittenes Bild und dessen Abdruck’ (18. Jh.). Holzweg m. ‘Waldweg, Weg, auf dem aus dem Walde Holz transportiert wird’, mhd. holzwec; übertragen ‘Weg, der plötzlich aufhört, Abweg, Irrtum’ (15. Jh.).

Verwendungsbeispiele für ›Holzapfel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Holzapfel sagte, schon jetzt könne der Unterricht sehr flexibel mit Rücksicht auf die Interessen der Betriebe gestaltet werden.
Süddeutsche Zeitung, 14.06.1997
Von einer derartigen Euphorie in Deutschland will Holzapfel derzeit nur gelassen träumen.
Die Welt, 03.09.2002
Ich habe eben mal einen Brief an Wilhelm Holzapfel geschrieben, mit der Bitte uns einen Kastenwagen zu bauen.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 03.11.1945, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Die Weiterführung der philosophischen Linie des Verlags ist vertreten durch die Namen Holzapfel, Hans Freyer und Ludwig Klages.
Diederichs, Eugen: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 23405
Wer seinen Garten nationalbewußt auf eingeborene Flora beschränkte, hätte im Rosarium bloß Hundsrosen, im Salatbeet Brunnenkresse und im Obstgarten Holzäpfel und Vogelkirschen.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 168
Zitationshilfe
„Holzapfel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzapfel>, abgerufen am 26.05.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzabsatz
Holzabfuhrweg
Holzabfuhr
Holzabfall
Holz verarbeitend
Holzapfelbaum
Holzarbeit
Holzarbeiter
holzarm
Holzart