Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Holzbügel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Holzbügels · Nominativ Plural: Holzbügel
Worttrennung Holz-bü-gel
Wortzerlegung Holz Bügel

Verwendungsbeispiele für ›Holzbügel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir hatten Holzbügel dabei, dass rechts und links am Baum je einer hochheben konnte. [Süddeutsche Zeitung, 26.04.2003]
Provisorisch ließ das Baureferat teilweise neben der Fahrbahn schon Holzbügel anbringen. [Süddeutsche Zeitung, 10.05.2000]
Provisorisch ließ das Baureferat neben der Fahrbahn teilweise schon Holzbügel anbringen. [Süddeutsche Zeitung, 04.05.2000]
Im Flur hat er einen Holzbügel an einen Nagel gehängt. [Der Tagesspiegel, 08.01.2005]
Da gibt es zum Beispiel eine italienische Designer‑ Bluse aus Seide, auf einem der zahlreichen Holzbügel hängt eine gelbe Jacke aus dem ausgefallenen Material Hanf. [Süddeutsche Zeitung, 01.07.2004]
Zitationshilfe
„Holzbügel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzb%C3%BCgel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzbude
Holzbrüstung
Holzbrücke
Holzbrettchen
Holzbrett
Holzbündel
Holzdach
Holzdarre
Holzdecke
Holzdeckel