Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Holzbecher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Holzbechers · Nominativ Plural: Holzbecher
Worttrennung Holz-be-cher
Wortzerlegung Holz Becher

Verwendungsbeispiele für ›Holzbecher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir sitzen in einer gemütlichen Wohnung und warten auf Hans Holzbecher. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1995]
Hans Holzbecher schildert, daß man, je öfter man auf der Bühne zu sehen ist, um so öfter probt. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1995]
Es kostet Hans Holzbecher sehr viel Mühe, die Kraft, die die Bestie ausstrahlt, umzusetzen. [Süddeutsche Zeitung, 04.03.1995]
Das kultische Treiben umfasst auch einen Handwerkermarkt mit Holzbechern und Elchflaschenöffnern. [Die Zeit, 13.10.2008, Nr. 27]
Einem weiteren Dutzend Patienten wird sie Holzbecher, die zuvor mit entflammten Wattebäuschen ausgeschwenkt wurden, blitzschnell auf den Körper gedrückt haben. [Süddeutsche Zeitung, 12.10.2000]
Zitationshilfe
„Holzbecher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzbecher>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzbearbeitungsmaschine
Holzbearbeitung
Holzbauer
Holzbaude
Holzbau
Holzbedarf
Holzbehälter
Holzbeige
Holzbein
Holzbekleidung