Holzbohle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHolz-boh-le
WortzerlegungHolzBohle
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
eine Brücke aus Holzbohlen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Fußboden Stahlträger abdecken dick massiv

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Holzbohle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Holzbohlen werden über die Straße gelegt, um den Verkehrsfluß zu verlangsamen, um die Ausfallstraße, die zur Unfallstraße geworden ist, zu entschärfen.
konkret, 1982
Oft kommt Wind auf vom Meer, die Holzbohlen zum Strand sind noch warm, aber manchmal regnet es tagelang.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1999
Wir liegen nebeneinander auf den rohen Holzbohlen, die Kissen sind schon alle verpackt, und schauen an die Decke.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 95
Über schlammige Holzbohlen geht es in den ebenerdigen Speisesaal: Wie hell es hier ist!
Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27
An der TU waren gestern die Türeingänge mit Holzbohlen blockiert.
Die Welt, 25.11.2003
Zitationshilfe
„Holzbohle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzbohle>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzboden
Holzbock
Holzblock
Holzblasinstrument
Holzbläser
Holzbohrer
Holzbohrkäfer
Holzbottich
Holzbrandtechnik
Holzbrett