Holzfass

Grammatik Substantiv
Worttrennung Holz-fass
Ungültige Schreibung Holzfaß
Rechtschreibregeln § 2

Typische Verbindungen zu ›Holzfass‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Holzfass‹.

Verwendungsbeispiele für ›Holzfass‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er reift dreißig Monate, zwölf davon in einem Holzfass und entwickelt einen Geschmack, an den sich der Gaumen erinnert.
Süddeutsche Zeitung, 14.09.1999
Zusammen werden sie im kleinen Holzfass vergoren und anschließend gelagert.
Die Welt, 12.01.2002
Dann kam er zwölf Monate in ein großes Holzfass zur natürlichen Sedimentation.
Die Zeit, 11.04.2011, Nr. 15
Es war nicht leicht, den Fisch aus dem schweren Holzfaß herauszubringen.
Held, Kurt: Die rote Zora und ihre Bande, Aarau: Sauerländer 1989 [1941], S. 319
Für die nasse Aufbewahrung werden meist Steintöpfe, seltener Holzfässer oder Blechgefäße genommen.
Die Landfrau, 05.09.1925
Zitationshilfe
„Holzfass“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzfass>, abgerufen am 19.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzfaserplatte
Holzfaser
Holzfarbe
Holzfällersteak
Holzfäller
Holzfassung
Holzfäule
Holzfeime
Holzfeuer
Holzfeuerung