Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Holzgatter, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Holzgatters · Nominativ Plural: Holzgatter
Worttrennung Holz-gat-ter
Wortzerlegung Holz Gatter

Verwendungsbeispiele für ›Holzgatter‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als das kleine Holzgatter zufiel, standen beide ziemlich ratlos da. [Hermann, Georg [d.i. Borchardt, Georg Hermann]: Jettchen Gebert, Berlin: Fleischel 1919 [1906], S. 212]
Das Holzgatter ist verschlossen, versperrt noch den Weg in den rötlichen Himmel. [Süddeutsche Zeitung, 05.11.1998]
Vielleicht dreißig Menschen stehen hier, aufgereiht in einem Labyrinth aus rohen Holzgattern. [Die Zeit, 03.06.1977, Nr. 23]
Wir kennen sie als köstlich wuchernde grüne Hecken und einfache Holzgatter zur Abgrenzung von Feldern und Viehweiden. [Die Zeit, 02.03.1984, Nr. 10]
Ein kurzes Stück asphaltierter Weg führt von dem Holzhäuschen zur Grenze, die durch ein wackeliges Holzgatter markiert ist. [Die Zeit, 20.12.2007, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Holzgatter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzgatter>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzgas
Holzgalerie
Holzgabel
Holzfüllung
Holzfäule
Holzgefäß
Holzgegenstand
Holzgehäuse
Holzgeist
Holzgeländer