Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Holzkorb, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Holzkorb(e)s · Nominativ Plural: Holzkörbe
Worttrennung Holz-korb
Wortzerlegung Holz Korb
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

für die Aufnahme von Brennholz bestimmter Korb

Verwendungsbeispiele für ›Holzkorb‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn man ihn sucht, dann braucht man nur in den Holzkorb zu schauen. [Brief von Irene G. an Ernst G. vom 10.10.1944, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
Kritisch beobachtet er deshalb die Sortimentsausweitung durch die Händler – wie den Verkauf von Holzkörben ‑, die nicht überhand nehmen dürfe. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.1994]
Blatt für Blatt kratzen Cepeda und sein Team die Kokasträucher leer, füllen ihre geflochtenen Holzkörbe und tragen sie zur Sammelstelle, einem offenen Verschlag mit Wellblechdach. [Die Zeit, 27.03.2013, Nr. 02]
Da bog, als er eben aufbrechen wollte, Juro mit einem leeren Holzkorb ums Haus. [Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 203]
Zitationshilfe
„Holzkorb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzkorb>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzkopf
Holzkonstruktion
Holzkolben
Holzkohlengrill
Holzkohle
Holzkreuz
Holzlack
Holzladung
Holzlager
Holzlatsch