Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Holzlaube, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Holzlaube · Nominativ Plural: Holzlauben
Worttrennung Holz-lau-be
Wortzerlegung Holz Laube

Verwendungsbeispiele für ›Holzlaube‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die älteren Damen haben in eine schlichte Holzlaube gebeten, die am Rande des Waldes steht, dort, wo einmal die Touristen ihre Wanderung beginnen sollen. [Süddeutsche Zeitung, 03.11.2004]
In der Nacht zu gestern ist Hans‑Joachim N. in seiner Holzlaube in Kreuzberg verbrannt. [Die Welt, 23.06.2005]
Feuersbrünste vernichteten immer wieder die Häuser mit ihren typischen Walmdächern und Holzlauben. [Süddeutsche Zeitung, 27.03.1997]
Eine große alte Holzlaube und viele Sitzgelegenheiten laden rund um den großen Rasen zu Muße ein. [Die Welt, 20.07.2002]
Auf den begrünten Dächern der Holzlauben gedeihen Steinbrech, Fette Henne, Mauerpfeffer und Gräser. [Bild, 26.07.1999]
Zitationshilfe
„Holzlaube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzlaube>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzlatte
Holzlatschen
Holzlatsch
Holzlager
Holzladung
Holzleim
Holzleiste
Holzleserin
Holzleuchter
Holzliege