Holzleiste, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHolz-leis-te (computergeneriert)
WortzerlegungHolzLeiste

Thesaurus

Synonymgruppe
Holzleiste · ↗Latte · ↗Leiste · Profilleiste · ↗Zierleiste

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als Kinder haben wir aus zwei Holzleisten ein Kreuz geklebt, buntes Papier darübergezogen.
Bild, 19.04.2000
Die Bilder sind von aufgenagelten schmalen Holzleisten umrahmt, die immer farblich auf das Bild bezogen bleiben.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Durch Unterlegen von Holzleisten oder Leisten aus anderem Material wird waagerechter Stand erreicht.
Reinhardt Höhn, Blumen für den Balkon: Berlin: VEB Deutscher Landwirtschaftsverlag 1976, S. 3
Koch soll die Holzleisten prüfen, auf die der Stoff gespannt ist.
Die Zeit, 28.09.2009, Nr. 39
An der Wand, die der Nische gegenüberlag, lehnten wahllos Gemälde, meist riesigen Umfangs, nur mit Holzleisten gerahmt.
Neutsch, Erik: Spur der Steine, Halle: Mitteldeutscher Verl. 1964 [1964], S. 912
Zitationshilfe
„Holzleiste“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzleiste>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzleim
Holzlaube
Holzlatte
Holzlatschen
Holzlatsch
Holzleserin
Holzleuchter
Holzliege
Holzlöffel
Holzmarkt