Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Holzsarg, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Holzsarg(e)s · Nominativ Plural: Holzsärge
Aussprache 
Worttrennung Holz-sarg
Wortzerlegung Holz Sarg

Typische Verbindungen zu ›Holzsarg‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Holzsarg‹.

Verwendungsbeispiele für ›Holzsarg‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der geschnitzte Holzsarg für den kleinen Mann war derart sperrig, daß man eigens den Weg zum Grab verbreitern mußte. [Der Spiegel, 10.05.1982]
In der Stadt ihres größten Triumphs wollte sie ihre letzte Ruhe finden, in einem Holzsarg beigesetzt. [Die Zeit, 11.07.2013, Nr. 29]
Den größten Teil des Grabes füllten die in sich zusammengesunkenen Reste eines Holzsarges aus. [Die Zeit, 14.09.1950, Nr. 37]
Erstmals seit 184 Jahren sei wieder ein Holzsarg der 13. [Die Welt, 11.11.2004]
Die Folge davon war die bereits erwähnte Rückkehr zu den Holzsärgen. [Mitteilungen der deutschen Gesellschaft für Natur- und Völkerkunde Ostasiens, 1910, Nr. 2, Bd. 8]
Zitationshilfe
„Holzsarg“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzsarg>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzsandale
Holzrutsche
Holzrost
Holzring
Holzriese
Holzschablone
Holzschaff
Holzschale
Holzscheit
Holzschemel