Holzstuhl, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungHolz-stuhl (computergeneriert)
WortzerlegungHolzStuhl1

Typische Verbindungen
computergeneriert

Café Holztisch Kissen Lehne Schreibtisch Sitz Tisch Wand bequem besetzen blau braun derb dunkel einfach gepolstert hart hell hocken knarrend rustikal schlicht sitzen unbequem wackelig wacklig weiß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Holzstuhl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Holzstuhl steht noch da, auf den setzt sie sich mit einem ihrer kleinen Kinder.
Die Zeit, 22.11.2010, Nr. 47
Eine Ecke von dem Park entfernt saß ein Mann auf einem alten Holzstuhl.
Süddeutsche Zeitung, 26.09.2003
Der Mann winkte Sturm, sich auf einen Holzstuhl hinter der Barriere zu setzen.
Jens, Walter: Nein, München: Piper 1968 [1950], S. 92
Im Inneren der Wirtschaft sehe ich breite Tische und alte Holzstühle.
Genazino, Wilhelm: Die Liebesblödigkeit, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2005, S. 132
Er paßt nicht auf einen harten Holzstuhl und unter das kalte Licht der Glühbirnen.
Werfel, Franz: Die Vierzig Tage des Musa Dagh II, Stockholm: Bermann - Fischer 1947 [1933], S. 182
Zitationshilfe
„Holzstuhl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Holzstuhl>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Holzstück
Holzstoß
Holzstoff
Holzstock
Holzstiel
Holzsurrogat
Holztafel
Holztäfelung
Holztapete
Holztaxe