Homo, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Homo · Nominativ Plural: Homines
Aussprache[ˈhoːmo] · [ˈhomo]
WorttrennungHo-mo
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Biologie Vertreter einer Gattung der Hominiden mit den Arten Homo habilis, Homo erectus und Homo sapiens

Thesaurus

Synonymgruppe
Homoerotiker · Homophiler · Homosexueller  ●  Uranier  selten · ↗Uranist  selten · ↗Hinterlader  derb, abwertend, veraltet · Homo  ugs. · ↗Schwuchtel  derb · Schwuler  ugs. · Schwulette  ugs., abwertend · ↗Schwuppe  derb · warmer Bruder  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

hetero

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Homo‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von diesem Moment an arbeitet Nietzsche fieberhaft an der Gestalt seines "Ecce homo.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2001
Lasst uns das Leben und die Liebe feiern, ganz egal ob hetero oder homo.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.2002
Schleef haut uns eine Dreiviertelstunde lang Weisheiten aus "Ecce homo" um die Ohren.
Der Tagesspiegel, 30.05.2000
Jesus Christus bleibt top-aktuell, das zeigt mir das Bild "Ecce homo" von Oskar Kokoschka.
Bild, 20.04.2000
Denn dem Wesen homo sapiens wohnt ein ebenso ausgeprägter Hang zum Sitzen inne.
Die Welt, 14.10.2003
Zitationshilfe
„Homo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Homo#1>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

Homo, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Homos · Nominativ Plural: Homos
Aussprache
WorttrennungHo-mo
Wortbildung mit ›Homo‹ als Erstglied: ↗Homo-Ehe · ↗Homoehe
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich Homosexueller

Thesaurus

Synonymgruppe
Homoerotiker · Homophiler · Homosexueller  ●  Uranier  selten · ↗Uranist  selten · ↗Hinterlader  derb, abwertend, veraltet · Homo  ugs. · ↗Schwuchtel  derb · Schwuler  ugs. · Schwulette  ugs., abwertend · ↗Schwuppe  derb · warmer Bruder  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Australopithecus Ecce Evolution Exemplar Fossil Fund Gattung Hetero Hominide Homo Lesbe Nachfahre Neandertaler Prototyp Schädel Skelett Spezies Stiller Unterart Unterkiefer Urmensch Vorfahr Vorfahren Vorläufer abstammen archaisch einwandern gemein rational Überrest

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Homo‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Von diesem Moment an arbeitet Nietzsche fieberhaft an der Gestalt seines "Ecce homo.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2001
Lasst uns das Leben und die Liebe feiern, ganz egal ob hetero oder homo.
Süddeutsche Zeitung, 08.07.2002
Schleef haut uns eine Dreiviertelstunde lang Weisheiten aus "Ecce homo" um die Ohren.
Der Tagesspiegel, 30.05.2000
Jesus Christus bleibt top-aktuell, das zeigt mir das Bild "Ecce homo" von Oskar Kokoschka.
Bild, 20.04.2000
Denn dem Wesen homo sapiens wohnt ein ebenso ausgeprägter Hang zum Sitzen inne.
Die Welt, 14.10.2003
Zitationshilfe
„Homo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Homo#2>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hommus
Hommos
Hommage
hoministisch
Hominismus
Homo erectus
Homo Faber
Homo habilis
homo homini lupus
Homo ludens