Homo sapiens, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Homo sapiens · wird nur im Singular verwendet
Worttrennung Ho-mo sa-pi-ens
Rechtschreibregel § 55 (3)
Herkunft Latein
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Anthropologie einzige rezente Art der Gattung Homo¹; Mensch
Beispiele:
Drei Entwicklungsstufen der Gattung Mensch [werden unterschieden]: Homo erectus […], eine Million Jahre alt, Homo neanderthalensis […], 100.000 Jahre alt und der moderne Homo sapiens. [Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, 2000 [1999]]
Homo sapiens erreichte den australischen Kontinent vermutlich vor mehr als 50.000 Jahren. [Der Standard, 03.11.2016]
Warum ist es von allen Bewohnern dieses Planeten ausgerechnet dem Homo sapiens gelungen, alle anderen menschlichen Spezies zu überleben und alle anderen Tiere zu beherrschen? [Neue Zürcher Zeitung, 27.10.2016]
Ungefähr in dieser Zeit ist der moderne Mensch, der Homo sapiens, als Nachfolger des Homo erectus entstanden. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.03.2006]
Homo sapiens (lat., »der weise (d.i. mit Verstand begabte) Mensch«), wissenschaftlicher Name des Menschen. [Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 32481]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
Erdbewohner · Erdenbewohner · Erdenbürger · Erdling · Homo sapiens · Mensch · menschliches Wesen  ●  Krone der Schöpfung  ugs., ironisch, religiös, altertümlich · Zweibeiner  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
Zitationshilfe
„Homo sapiens“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Homo%20sapiens>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Homo oeconomicus
Homo novus
Homo ludens
Homo habilis
Homo erectus
Homo-Ehe
Homo-mensura-Satz
Homochronie
Homoehe
Homoemotionalität