Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Homogamie, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache [homogaˈmiː]
Worttrennung Ho-mo-ga-mie
Wortzerlegung homo- -gamie
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Botanik die Selbstbestäubung ermöglichendes gleichzeitiges Reifen von männlichen und weiblichen Blütenorganen bei einer zwittrigen Blüte
2.
Soziologie Gleichheit der Partner bei der Gattenwahl, besonders hinsichtlich sozialer Herkunft und kultureller Prägung
Zitationshilfe
„Homogamie“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Homogamie>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Homofonie
Homoerotiker
Homoerotik
Homoemotionalität
Homoehe
Homogenisierung
Homogenität
Homogonie
Homograf
Homografie