Honorarkraft

WorttrennungHo-no-rar-kraft
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

jmd., der eine Tätigkeit nebenberuflich oder als freier Mitarbeiter ausübt u. dafür ein Honorar erhält

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angestellte Ehrenamtliche Festangestellte Lehrer Praktikant arbeiten beschäftigen betreuen einstellen kümmern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Honorarkraft‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man verfolge nicht das Ziel, flächendeckend Lehrer gegen Honorarkräfte auszutauschen.
Die Welt, 17.08.2005
Sie arbeitet jetzt als nichtversicherte Honorarkraft weiter - eine Situation, die das Gesetz verhindern will.
Die Zeit, 22.04.1999, Nr. 17
Die Planungen laufen stets von langer Hand und erfordern in den meisten Fällen den Einsatz von Honorarkräften.
Süddeutsche Zeitung, 06.03.2001
Mit dem Geld dürfen sie auch Honorarkräfte einkaufen bei Lehrerausfall.
Bild, 30.10.2001
Die unversicherten Honorarkräfte, die mal hier, mal dort ihr Geld verdienen, sind die Vorboten dieses Beschäftigungstyps.
konkret, 1995
Zitationshilfe
„Honorarkraft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Honorarkraft>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Honorarkonsul
Honorarforderung
Honorarbestimmung
Honorarbasis
Honoraranspruch
Honorarordnung
Honorarprofessor
Honorarzone
Honorat
Honoratior