Horoskop, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Horoskops · Nominativ Plural: Horoskope
Aussprache
WorttrennungHo-ro-skop · Ho-ros-kop (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›Horoskop‹ als Erstglied: ↗horoskopisch  ·  mit ›Horoskop‹ als Letztglied: ↗Radixhoroskop · ↗Solarhoroskop
eWDG, 1969

Bedeutung

Astrologie Schema der Konstellation der Gestirne zu einem bestimmten Zeitpunkt, aus dem der Astrologe das Schicksal deuten zu können glaubt
Beispiele:
jmdm. das Horoskop stellen (= jmdm. sein Schicksal voraussagen)
Der Luxus von privaten Horoskopen / Ist abgeschafft [WeinertRufe96]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Horoskop n. ‘schematische Darstellung der Planetenkonstellation, astrologische Zukunftsdeutung’ (zuerst bei Schiller), Entlehnung aus spätlat. hōroscopīum, griech. hōroskopḗīon (ὡροσκοπεῖον) ‘Stundenanzeiger, Instrument zur Ermittlung der Planetenkonstellation in der Geburtsstunde eines Menschen, um aus ihr etw. über sein vermeintliches Schicksal zu erfahren’, vgl. griech. hṓra (ὥρα) ‘Jahr, Stunde, rechte Zeit’ und s. ↗-skop.

Thesaurus

Synonymgruppe
Horoskop · ↗Kosmogramm
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Astrologe Astrologie Gewinnspiel Glaube Glückszahl Kreuzworträtsel Lektüre Nachricht Orakel Rätsel Wetter Wetterbericht Witz bestellen chinesisch erstellen glauben günstig individuell lesen persönlich stimmen studieren täglich ungünstig verfassen verheißen voraussagen vorlesen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Horoskop‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und das war nach chinesischem Horoskop ein Jahr des Hasen.
Der Tagesspiegel, 04.06.1999
Horoskope - Du bist Stier, darum paßt du nicht zu mir.
Die Zeit, 10.06.1998, Nr. 25
Laut Horoskop lebt er nicht wohl, nicht unwohl, sondern so durchwachsen.
Lehmann, Arthur-Heinz: Mensch, sei positiv dagegen!, Dresden: Heyne 1939 [1939], S. 23
Es sei jetzt gerade sieben Jahre her, daß er ihm das Horoskop gestellt habe, jetzt sei der rechte Zeitpunkt, die Sterne wieder zu beobachten.
Huch, Ricarda: Der Dreißigjährige Krieg, Wiesbaden: Insel-Verl. 1958 [1914], S. 166
Heute beschränken sich ernsthafte Anhänger der Astrologie darauf, charakterliche Anlagen aus dem Horoskop zu lesen.
o. A. [bk]: Horoskop. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1990]
Zitationshilfe
„Horoskop“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Horoskop>, abgerufen am 19.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hörorgan
Horopterkreis
Horopter
Horologion
Hornzwicker
horoskopisch
horrend
Horrendheit
horribel
horribile dictu