Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Horrortrip

Worttrennung Hor-ror-trip
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Jargon durch den Genuss von LSD, Heroin o. Ä. hervorgerufener Drogenrausch mit Angst- und Panikgefühlen; Bad Trip
2.
umgangssprachlich
a)
Reise voller Schrecken
b)
schlimmes, schreckliches Erlebnis

Thesaurus

Synonymgruppe
Grauen · Horror · Schrecken  ●  Horrortrip  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›Horrortrip‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manchmal ist der Weg zum sportlichen Ruhm ein kleiner Horrortrip. [Süddeutsche Zeitung, 08.02.1994]
Ich finde sie großartig – sie fangen immer harmlos an und entwickeln sich dann zum totalen Horrortrip. [Der Tagesspiegel, 12.01.2001]
Wer jetzt noch einsteigt, hat gute Chancen, als Investor einen Horrortrip zu erleben. [Der Tagesspiegel, 06.08.1999]
Dirk hat versucht, sich überall durch die Felder zu schlagen, um live und in Farbe beim realen Horrortrip dabei zu sein. [Der Tagesspiegel, 05.06.1998]
Der technische Fortschritt, einst hoffnungsfroh gestartet, ist in seinen Augen zum Horrortrip geworden. [Der Spiegel, 15.10.1984]
Zitationshilfe
„Horrortrip“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Horrortrip>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Horrorszenario
Horrorstreifen
Horrorroman
Horrorliteratur
Horrorjahr
Horrorvision
Horrorzahl
Horsd'oeuvre
Horsd'œuvre
Horse