Hortkind, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHort-kind
WortzerlegungHortKind
eWDG, 1969

Bedeutung

Kind, das sich nach dem Schulunterricht im Hort aufhält

Typische Verbindungen
computergeneriert

Betreuung Grundschule Kita betreuen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hortkind‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwei Drittel der derzeit 97 Kinder sind Hortkinder, deren Betreuung an die Schulen verlagert wird.
Die Welt, 24.02.2005
Besonders für die Hortkinder sei dieses Angebot gedacht, aber auch darüber hinaus dürfe jedermann teilnehmen.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.1997
Heute wohnt ein Lehrer darin, und am Nachmittag machen die Hortkinder hier ihre Hausaufgaben.
Heller, Gisela: Märkischer Bilderbogen, Berlin: Berlin Verlag der Nation 1978, S. 236
Eine Schulleiterin sagt, das Problem betreffe zehn Prozent ihrer 130 Hortkinder.
Der Tagesspiegel, 22.03.2005
So gehört es eigentlich zum Qualitätsstandard seiner Einrichtungen, dass auch über Hortkinder Entwicklungsdokumentationen erstellt werden.
Die Zeit, 28.02.2011, Nr. 09
Zitationshilfe
„Hortkind“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hortkind>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hortikultur
Hörtext
Hörtest
Horterzieher
Hortensie
Hortleiter
Hortner
Hortnerin
Hortplatz
Hortung