Hosenrolle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHo-sen-rol-le
WortzerlegungHoseRolle2
eWDG, 1969

Bedeutung

Theater von einer Schauspielerin dargestellte männliche Rolle
Beispiel:
eine amüsant angelegte Hosenrolle

Typische Verbindungen
computergeneriert

anlegen klassisch singen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hosenrolle‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe früher oft Hosenrollen gesungen und zur Vorbereitung dafür Männer beobachtet.
Die Zeit, 27.04.2009, Nr. 17
Besonders erhellend ist das nicht, auch wenn die Mädels in ihren Hosenrollen gar nicht erst versuchen, Männer zu markieren, sondern sich durchaus weiblich gerieren.
Süddeutsche Zeitung, 06.10.1999
In der Bar jeder Vernunft präsentiert sie - diesmal in einer Hosenrolle - neue Überraschungen aus der Welt des intelligent-unterhaltsamen Chansons mit Comedy-Einlagen.
Die Welt, 30.03.1999
Er machte aus dem Tenor Friedrich eine Hosenrolle und ersetzte die Melodramen und Sprechtexte durch Rezitative.
Fath, Rolf: Werke - M. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 22391
In der Hosenrolle des Alexander bemüht sich Betsy Horne mit angenehm timbriertem und fülligem Mezzosopran um eine möglichst maskuline Verkörperung des Titelhelden.
Der Tagesspiegel, 21.06.2004
Zitationshilfe
„Hosenrolle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hosenrolle>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hosenröhre
Hosenrock
Hosennaht
Hosenmatz
Hosenlatz
Hosensack
Hosenscheißer
Hosenschlitz
Hosenschnalle
Hosenspanner