Hosianna

WorttrennungHo-si-an-na (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

christliche Religion Ruf der Freude, des Jubels (als Teil der Liturgie)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Halleluja rufen schreien singen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hosianna‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es ist eben ein kurzer Weg vom Hosianna zur Kreuzigung.
Die Zeit, 29.03.1991, Nr. 14
Die Art und Weise des Leverkusener Auftretens verlangt einfach nach dem Hosianna.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.2002
Noch nie wurde eine neue Prozessorgeneration mit so viel Hosianna vorbereitet.
C't, 1998, Nr. 11
Nun könnte der Chef des Ingolstädter Unternehmens darüber bayerisch "Hosianna" jubeln, doch das Gegenteil ist der Fall.
Die Welt, 17.04.2004
Früher wurde alles im Zweifel in den Dreck gezogen - jetzt heißt es eben Hosianna.
Der Spiegel, 07.03.1994
Zitationshilfe
„Hosianna“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hosianna>, abgerufen am 21.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hosenzwickel
Hosentür
Hosenträger
Hosentasche
Hosenstall
Hosiannaruf
Hospital
hospitalisieren
Hospitalismus
Hospitalismusschaden