Hospiz, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hospizes · Nominativ Plural: Hospize
Aussprache 
Worttrennung Hos-piz
Herkunft Latein
Wortbildung  mit ›Hospiz‹ als Erstglied: ↗Hospizarbeit · ↗Hospizbewegung · ↗Hospizhelfer
eWDG, 1969

Bedeutung

Hotel, Fremdenheim, oft mit einer christlichen Hausordnung, das häufig der Inneren Mission untersteht
Beispiele:
im Hospiz wohnen
ein Zimmer im Hospiz bestellen
Allen unseren Reiseplänen steht unser Horror vor Hotels im Wege: darum wählten wir Saarow, das Christliche Hospiz [ KlepperSchatten374]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hospital · Spital · Hospiz · hospitieren
Hospital n. ‘Krankenhaus’, älter auch ‘Alters-, Pflegeheim, Armenhaus’, ahd. hospitālhūs ‘Armenhaus, Pflegeheim’ (11. Jh.), mhd. hospitāl ist entlehnt aus lat. hospitāle ‘Gast(schlaf)zimmer’, mlat. ‘Herberge (für Gäste, Pilger, Arme, Kranke, besonders in Klöstern)’, dem substantivierten Neutrum (s. ↗Hotel) von lat. hospitālis ‘gastlich, gastfreundlich’, zu lat. hospes (Genitiv hospitis) ‘Gastfreund’, d. h. sowohl der bewirtete Fremde als auch der bewirtende Gastgeber (verwandt mit ↗Gast, s. d.). Aus Hospital gekürzt ist gleichbed. Spital n. mhd. spitāl, durch Akzentverlagerung volkstümlich eingedeutscht zu mhd. spitel, spittel, nhd. Spittel. Hospiz n. ‘christliches Fremdenheim, Hotel, Beherbergungsbetrieb mit christlicher Hausordnung’, auch ‘Klosterherberge für Reisende, Mönche und Pilger’ (19. Jh.), hervorgegangen aus älterem Hospitium (Ende 18. Jh.), einer Übernahme von lat. hospitium ‘Gastfreundschaft, Aufnahme, Bewirtung, Herberge, Quartier’, ebenfalls gebildet zu lat. hospes (s. oben). An die lat. Bedeutung ‘Bewirtung’ knüpft an studentensprachliches Hospiz ‘Trinkgelage bei einem Studenten auf dessen Kosten’ (18. Jh.), danach auch ‘studentischer Rundgesang’ (1. Hälfte 19. Jh.). hospitieren Vb. ‘als Gast am Unterricht, an einer Lehrveranstaltung teilnehmen’ (Ende 18. Jh.), entlehnt aus lat. hospitārī ‘zu Gast sein, als Gast einkehren’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Hospiz · ↗Sterbehaus · ↗Sterbeklinik
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Berghütte · ↗Hütte · ↗Schutzhaus · ↗Schutzhütte  ●  Hospiz  schweiz., südtirolerisch
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Vernagthütte · Würzburger Haus
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Hospiz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aids-Kranke Altenheim Altersheim Begleitung Bett Bundesarbeitsgemeinschaft Große Heim Herberge Hospizdienst Kapelle Klinik Kloster Kranke Krankenhaus Kunsttherapie Leiterin Palliativmedizin Palliativstation Patientenschutzorganisation Pflegeheim Schauspielgruppe Schirmherrin Sterbebegleitung Sterben Sterbende ambulant betreuen christlich stationär

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hospiz‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hospiz‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Mann zog nur für zwei Stunden in das Hospiz.
Bild, 03.09.1998
Da gab es so ein Hospiz, da konnte man wohnen.
Der Tagesspiegel, 12.05.1998
Ich bin die ganze Nacht bei dir im Hospiz gewesen.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 21
Hand in Hand damit geht die Gründung von Hospizen, die in Gebirgsgegenden eingerichtet werden.
Bauer, Hans: Tisch und Tafel in alten Zeiten, Leipzig: Koehler & Amelang 1967, S. 124
Dieses mexikanische Hospiz bestand aus einem einzigen langen Saal mit einem Rauchfang über dem Feuerplatz.
Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 266
Zitationshilfe
„Hospiz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hospiz>, abgerufen am 25.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hospitieren
Hospitation
Hospitanz
Hospitantin
Hospitant
Hospizarbeit
Hospizbewegung
Hospizhelfer
Hospodar
hossa