Hospizbewegung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHos-piz-be-we-gung
WortzerlegungHospizBewegung2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sich für die Begleitung schwerstkranker, sterbender Menschen in vertrauter Umgebung und die Unterstützung ihrer Angehörigen einsetzende Bewegung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Palliativmedizin engagieren

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hospizbewegung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es gilt, die Hospizbewegung so auszubauen, dass auch einem Mann wie Urban wirksam geholfen werden kann.
Die Zeit, 21.12.2005, Nr. 52
Früher hatte die Hospizbewegung einen anderen Sinn, und man wollte den Namen eben nicht ablegen, wegen der Tradition.
Süddeutsche Zeitung, 10.12.2002
Die Hospizbewegung stützt sich zu einem guten Teil auf kirchlich getragene Einrichtungen und engagierte Christen.
Der Tagesspiegel, 24.11.2000
Die Hospizbewegung lehnt unnötige Lebensverlängerung ebenso ab wie aktive Sterbehilfe.
o. A. [hg]: Hospiz. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1996]
Sterbenden und ihren Angehörigen zu helfen, das ist das Ziel der Hospizbewegung.
Bild, 03.09.1998
Zitationshilfe
„Hospizbewegung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hospizbewegung>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hospizarbeit
Hospiz
hospitieren
Hospitation
Hospitanz
Hospizhelfer
Hospodar
hossa
Host
Host-Computer