Hotelkette, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hotelkette · Nominativ Plural: Hotelketten
WorttrennungHo-tel-ket-te
WortzerlegungHotelKette
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Unternehmen, das eine größere Anzahl von Hotels an verschiedenen Orten betreibt
Beispiele:
Deshalb wollen sich große Hotelketten, angeführt vom Marriott, das Recht erkämpfen, ungebetene WLAN-Netze deaktivieren zu dürfen. Der Hotelkonzern war zuvor für eine ebensolche Aktion verurteilt worden. [Der Standard, 25.12.2014]
Nach der französischen Accor Gruppe und der britischen Premier Inn war Motel One mit knapp 2.900 neuen Zimmern die Nummer drei unter den wachstumsstärksten Hotelketten Europas. [Die Zeit, 29.04.2015, Nr. 16]
Balinesische Geschäftsmänner klagen, dass sie deswegen immer drei Mal mehr Personal brauchen – irgendein Ritual ist immer, die Angestellten sitzen häufiger im Tempel als am Schreibtisch. Selbst in den Dependancen internationaler Hotelketten […] stehen Schreine, vor denen die Hotelangestellten Opferkistchen aus Palmblättern abstellen. [Die Zeit, 23.09.2010, Nr. 38]
Die Hotelkette im Zwei-Sterne-Bereich mit inzwischen 76 Häusern in Deutschland expandiert weiter: Gerade wurde das Ibis Hotel Köln Messe eröffnet. [Die Welt, 24.10.2003]
Die Gruppe plant für die nächsten Jahre einen erheblichen Ausbau der derzeit 37 Häuser zählenden Hotelkette. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 06.08.1998]
Der größte Saal soll für Veranstaltungen – auch für Konzerte – bis zu 1.600 BesucherInnen genutzt werden können. Die Hotelkette »Maritim« wird auch das Veranstaltungszentrum betreiben. [die tageszeitung, 12.10.1988]
Zum Hotelmagnaten avancierte Borel erst im letzten Spätsommer, als seine Jacques Borel International die drittgrößte französische Hotelkette Sofitel übernahm. Seine Neuerwerbung betreibt derzeit 15 Viersterne-Hotels, weitere Luxus-Herbergen sind im Bau. [Der Spiegel, 01.03.1976, Nr. 10]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die exklusive, französische, führende, gleichnamige, große, internationale, namhafte, renommierte, private Hotelkette
mit Genitivattribut: die größte, beste Hotelkette der Welt
in Koordination: Fluggesellschaften, Investoren, Reisebüros, Reiseveranstalter, Autovermieter und Hotelketten
als Aktivsubjekt: die Hotelkette baut, betreibt, eröffnet, expandiert, investiert
als Genitivattribut: Aktien, Häuser, Verkauf, Übernahme der Hotelkette; Besitzer, Chef, Gäste, Manager der Hotelkette
in Präpositionalgruppe/-objekt: Beteiligung an, Zusammenarbeit, Verhandlungen mit einer Hotelkette

Typische Verbindungen zu ›Hotelkette‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ableger Airline Autovermieter Autovermietung Fluggesellschaft Fluglinie Mietwagenfirma Reisebüro Reiseveranstalter Reservierungssystem drittgroß exklusiv expandieren führend gehörend gleichnamig international kanadisch namhaft nobel operierend pachten renommiert spanisch südafrikanisch thailändisch vertreten viertgrößt weltgroß zweitgroß

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hotelkette‹.

Zitationshilfe
„Hotelkette“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hotelkette>, abgerufen am 20.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hoteliergewerbe
Hotelier
Hotelhalle
Hotelgutschein
Hotelgruppe
Hotelkomplex
Hotelkonzern
Hotelkorridor
Hotelkost
Hotelkosten