Hotelzimmer, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHo-tel-zim-mer (computergeneriert)
WortzerlegungHotelZimmer
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiele:
ein einfaches, sauberes, luxuriöses Hotelzimmer
ein Hotelzimmer bestellen

Thesaurus

Synonymgruppe
Hotelzimmer [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

13-Jährige Appartement Badewanne Balkon Buchung Dusche Ferienhaus Ferienwohnung Flugticket Mietwagen Minibar Reservierung abgedunkelt anmieten auffinden ausbuchen buchen buchten demolieren durchsuchen gebucht klimatisiert luxuriös mieten reservieren reserviert schäbig verwüsten verwüstet zertrümmern

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hotelzimmer‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Unser Hotelzimmer lag auf einem Berg, den wir hochlaufen konnten.
Bild, 28.12.2004
In der Region gibt es erst 300 bis 400 Hotelzimmer.
Der Tagesspiegel, 29.12.2000
Mitten in der Nacht kostet eine mittelmäßige Garage fast so viel wie ein ordentliches Hotelzimmer.
Spoerl, Alexander: Mit dem Auto auf Du, Berlin u. a.: Dt. Buchgemeinschaft 1961 [1953], S. 214
Oft behandelte sie mich schlecht, namentlich in Wien, wo sie mir verbot, mein Hotelzimmer zu verlassen.
Friedländer, Hugo: Die Ermordung des Grafen Komarowski vor dem Schwurgericht zu Venedig. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1911], S. 828
Aber man fand diesen Mann eines Tages in seinem Hotelzimmer tot vor.
Kubin, Alfred: Die andere Seite, München: Spangenberg 1990 [1909], S. 202
Zitationshilfe
„Hotelzimmer“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hotelzimmer>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hotelverzeichnis
Hotelübernachtung
Hotelterrasse
Hotelstadt
Hotelsilber
Hotline
Hotmelt
Hotmoney
Hotpants
Hotspot