Hubschrauber, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hubschraubers · Nominativ Plural: Hubschrauber
Aussprache 
Worttrennung Hub-schrau-ber
Wortzerlegung Hubschraube-er
Wortbildung  mit ›Hubschrauber‹ als Erstglied: ↗Hubschraubereinsatz · ↗Hubschrauberlandeplatz · ↗Hubschrauberplattform · ↗Hubschrauberträger
 ·  mit ›Hubschrauber‹ als Letztglied: ↗Bundeswehrhubschrauber · ↗Kampfhubschrauber · ↗Militärhubschrauber · ↗Polizeihubschrauber · ↗Rettungshubschrauber · ↗Sanitätshubschrauber · ↗Suchhubschrauber · ↗Verkehrshubschrauber
eWDG

Bedeutung

Flugzeug, das seinen Auftrieb durch eine auf der Oberseite des Rumpfes waagerecht rotierende Tragschraube erhält, Helikopter
Beispiele:
ein Hubschrauber startet, landet senkrecht, steht in der Luft
Hubschrauber versorgen die Bevölkerung in den von der Außenwelt völlig abgeschnittenen Ortschaften mit Lebensmitteln und Medikamenten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hub · Hubraum · Hubschrauber · Helikopter
Hub m. ‘Hebebewegung’ (Ende 17. Jh.), Verbalabstraktum zu ↗heben (s. d.); heute vorzugsweise in technischen Fachsprachen. Hubraum m. ‘Teil des Zylinderraumes, in dem sich ein Kolben zwischen den beiden Endlagen bewegt’ (20. Jh.). Hubschrauber m. ‘senkrecht startendes Drehflügelflugzeug’ (20. Jh.). Dafür auch (internationalem Sprachgebrauch folgend) Helikopter m. eine künstliche Bildung zu griech. hélix, Genitiv hélikos (ἕλιξ, ἕλικος) ‘Windung, Kreislauf, Spirale’ und pterón (πτερόν) ‘Feder, Flügel’; zuerst wohl (angesichts der Bedeutungsentwicklung des gleichfalls dem Griech. entstammenden frz. hélice ‘Schraubenlinie, Schiffsschraube, Propeller’) frz. hélicoptère ‘Luftschiff’, auch ein zweiflügeliges, durch die Luft wirbelndes Kinderspielzeug (2. Hälfte 19. Jh.), danach auf das Flugzeug übertragen (etwa 1925).

Thesaurus

Luftfahrt, Technik
Synonymgruppe
Helikopter · Hubschrauber  ●  ↗Heli  ugs. · Hubi  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Quadricopter · Quadrocopter · Quadrokopter · Quadrotor
Assoziationen
  • Geländefolgeflug · Konturenflug · Terrainfolgeflug
  • Vortex-Ring-Stadium · Wirbelringstadium
  • Helikoptersäge · Hubschraubersäge

Typische Verbindungen zu ›Hubschrauber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hubschrauber‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hubschrauber‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sein Name verunziert riesig alle seine Häuser, Hubschrauber, den Jet.
Die Welt, 26.04.2004
Tosender Lärm weckte ihn morgens um fünf, ein Hubschrauber landete vor dem Haus.
Der Tagesspiegel, 19.03.2004
Allein in der letzten Stunde war zweimal ein Hubschrauber über sie hinweggeflogen.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 335
Es sei erstaunlich, daß er nicht einmal einen eigenen Piloten für seinen Hubschrauber gehabt habe.
Nr. 135: Gespräch Kohl mit Mitterrand vom 4. Januar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 22345
Denn noch immer sind 300 km/h fast so etwas wie eine »Schallmauer« für Hubschrauber.
P. M.: Peter Moosleitners interessantes Magazin, 1985, Nr. 7
Zitationshilfe
„Hubschrauber“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hubschrauber>, abgerufen am 14.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hubschraube
Hübschling
Hübschheit
hübsch
Hubroller
Hubschraubereinsatz
Hubschrauberlandeplatz
Hubschrauberplattform
Hubschrauberträger
Hubstapler