Hufeisenmagnet, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Huf-ei-sen-ma-gnet · Huf-ei-sen-mag-net
eWDG, 1969

Bedeutung

Stahlmagnet oder Elektromagnet in der Form eines Hufeisens

Verwendungsbeispiele für ›Hufeisenmagnet‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Als er bis auf einen halben Meter herangekommen war, hielt der Cambridge-Professor einen starken Hufeisenmagneten knapp über den Wasserspiegel.
Die Zeit, 29.04.1966, Nr. 18
Der Hufeisenmagnet ist aus einem Eisenjoch und zwei Permanentmagneten gebildet, an deren Enden sich je ein Polschuh befindet.
Reinecke, Hans-Peter: Schallaufzeichnung. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 727
Zitationshilfe
„Hufeisenmagnet“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hufeisenmagnet>, abgerufen am 28.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hufeisenklee
hufeisenförmig
Hufeisenform
Hufeisen
Hufe
Hufeisennase
Hufeisenniere
Hufendorf
Hufgeklapper
Hufgetrappel