Huftritt

Grammatik Substantiv
Worttrennung Huf-tritt

Verwendungsbeispiele für ›Huftritt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Plötzlich trabte ein Pferd auf sie los, verletzte sie mit einem Huftritt schwer.
Bild, 24.10.2001
Es sei Torheit, den Huftritt eines Esels mit einem menschlichen Huftritt zu erwidern.
Die Zeit, 17.10.1957, Nr. 42
Der Mann erlitt durch Huftritte schwere Verletzungen am Kopf und an den Schultern.
Der Tagesspiegel, 01.02.2005
Wilson also heißt der Held, der einer Blume wegen die Schmerzen eines zerschmetterten Beines verbissen und dazu noch Huftritte riskiert hat.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 103
Schon heute nutzen Chirurgen solche Kombinationen, um Schädelknochen wieder aufzubauen, die durch einen Autounfall oder den Huftritt eines Pferdes zerschmettert wurden.
o. A.: Die Naht aus der Tube. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1997 [1996]
Zitationshilfe
„Huftritt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Huftritt>, abgerufen am 10.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hüftnerv
Hüftlinie
Hüftleiden
hüftlang
hüftlahm
Hüftrock
Hüftschmerz
Hüftschwung
Hüftspeck
Hüftstütz