Humanmedizin, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Hu-man-me-di-zin
Wortzerlegung humanMedizin
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

der sich mit dem Menschen befassende Teilbereich der Medizin (im Gegensatz zur Tiermedizin)

Typische Verbindungen zu ›Humanmedizin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Humanmedizin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Humanmedizin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zuerst hatte ich die Idee, auf Humanmedizin umzuschwenken, das ist ja wenigstens etwas umfassender.
Der Tagesspiegel, 16.08.2000
In der Humanmedizin gäbe es dagegen bereits viele praktischer Anwendungen, die auch akzeptiert würden.
Süddeutsche Zeitung, 12.10.1999
Ob die Humanmedizin human ist, das kann nur öffentlich diskutiert werden.
konkret, 1982
Die Fahndung in den Mäusen soll »die Humanmedizin der Zukunft vorantreiben«, sagt er.
Die Zeit, 23.03.2006, Nr. 13
W. beendete 1969 seine Ausbildung als Koch mit dem Facharbeiterbrief und dem Abitur, leistete bis 1972 Wehrdienst im Sanitätsbereich und studierte 1971 bis 1978 Humanmedizin.
Baumgartner, Gabriele u. Hebig, Dieter (Hg.): Biographisches Handbuch der SBZ/DDR - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 15237
Zitationshilfe
„Humanmedizin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Humanmedizin>, abgerufen am 20.10.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Humankapital
Humanitätsverbrechen
Humanitätsideal
Humanitätsforderung
humanitätsduslig
Humanmediziner
humanoid
Humanökologie
Humanpsychologie
Humanressource