Hundebiss, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHun-de-biss
WortzerlegungHund1Biss
Ungültige SchreibungHundebiß
Rechtschreibregeln§ 2, § 25 (E1)
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
ein gefährlicher Hundebiss am Bein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob das Gesetz auch vor Hundebissen in den eigenen vier Wänden schützen kann?
Die Welt, 20.09.2003
Alleine Indien meldet etwa 10000 Tollwuttote als Folge von Hundebissen pro Jahr.
Der Tagesspiegel, 19.10.2004
Sie verglichen die Mondphasen von 2600 Hundebissen und stellten keinerlei Zusammenhang fest.
Die Zeit, 28.05.2003, Nr. 22
Im ersten Halbjahr wurden bei 751 Hundebissen 29 Menschen verletzt.
Bild, 01.12.1998
Im Zusammenhang mit den Hundebissen wird auch gegen vier Angehörige der Familie P. wegen Körperverletzung ermittelt.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2002
Zitationshilfe
„Hundebiss“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hundebiss>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hundebesitzer
Hundebad
Hundeausstellung
Hundeauge
Hundeartige
Hundeblick
Hundeblume
Hundecoupé
Hundedeckchen
Hundedreck