Hundeverordnung, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hundeverordnung · Nominativ Plural: Hundeverordnungen
Aussprache [ˈhʊndəfɛɐ̯ˌʔɔʁdnʊŋ]
Worttrennung Hun-de-ver-ord-nung
Wortzerlegung  Hund1 Verordnung
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Recht offizielle oder inoffizielle (Kurz-)‍Bezeichnung einiger Rechtsnormen, welche die Haltung von Hunden regeln (in der Regel kommunale Satzungen, Durchführungsverordnungen zu Landesgesetzen o. Ä.)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: die neue, verschärfte, strenge, geltende Hundeverordnung; die Berliner, Brandenburger Hundeverordnung
als Akkusativobjekt: die Hundeverordnung verschärfen, erlassen, kippen, ablösen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Verstoß gegen die Hundeverordnung
als Genitivattribut: die Verschärfung, Umsetzung, Einhaltung, Durchführung, Einführung, der Erlass, das Inkrafttreten der Hundeverordnung
Beispiele:
Gemäß städtischer Hundeverordnung müssen große Hunde innerhalb des Altstadtrings angeleint sein. [Süddeutsche Zeitung, 28.05.2018]
Nach der Hundeverordnung des Landes [Hessen] muss nicht nur die Steuernummer am Halsband baumeln – dort sollen zusätzlich Name, Anschrift und sogar Telefonnummer des Herrchens vermerkt sein. [Entführungen wegen Adressdaten im Hundehalsband?, 03.08.2016, aufgerufen am 01.09.2020]
Nun lag also ein erster Entwurf für eine »Verordnung der Gemeinde Wildenberg über das Einschränken des freien Umherlaufens von großen Hunden und Kampfhunden (Hundeverordnung – HundeV)«, wie es in sperrigem Behördendeutsch heißt, auf dem Tisch. [Landshuter Zeitung, 31.08.2020]
[…] nach der Hundeverordnung dürfen nur Erwachsene jeweils einen Kampfhund führen, der gesichert sein muss, wenn er noch keine Wesensprüfung bestanden hat. [Kampfhunde beißen Jugendlichen fast tot – Prozessbeginn, 03.12.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Soweit diese Rasse [Miniatur-Bullterrier] in der Hundeverordnung des Landes Sachsen‑Anhalt der Bullterrierrasse gleichgestellt wird, sei dies rechtswidrig. [Miniatur-Bullterrier kein gefährlicher Hund, 11.06.2019, aufgerufen am 01.09.2020]
Das kantonale Hundegesetz samt Hundeverordnung und Ordnungsbussenkatalog, die städtischen Vollziehungsvorschriften und die städtische Polizeiverordnung, aber auch Jagd‑, Lärm‑ und Tierschutzgesetzgebungen widmen sich dem Hund. [Neue Zürcher Zeitung, 07.11.2000]
Nach der Hundeverordnung von 1992 bekommt der Halter dann [wenn der Hund Menschen angesprungen oder verletzt hat] eine Anleinpflicht, und der Hund muss einen Maulkorb tragen. [Frankfurter Rundschau, 19.10.1995]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Hundeverordnung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hundeverordnung‹.

Zitationshilfe
„Hundeverordnung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hundeverordnung>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hundetrainerin
Hundetrainer
Hundetöle
Hundesteuer
Hundestaupe
Hundeviech
Hundevieh
Hundewache
Hundewagen
Hundewetter