Hundevieh, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hundevieh(e)s · wird nur im Singular verwendet
Nebenform seltenHundsvieh · Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hundsvieh(e)s · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungHun-de-vieh
WortzerlegungHund1Vieh
eWDG, 1969

Bedeutung

salopp, abwertend bösartiger, hässlicher Hund
Beispiel:
so ein entsetzliches Hundevieh!

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Hund · ↗Vierbeiner  ●  Canis lupus familiaris  fachspr., lat. · Fellnase  ugs. · Fiffi  ugs. · Hundevieh  ugs. · ↗Kläffer  ugs. · ↗Köter  ugs. · ↗Mistvieh (aggressiv)  ugs. · ↗Töle  derb · ↗Wauwau  ugs., Kindersprache · bester Freund des Menschen  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das struppige Hundevieh habe ihm so leid getan, gestand er uns nachher zu seiner Entschuldigung.
Die Zeit, 28.05.1953, Nr. 22
Zitationshilfe
„Hundevieh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hundevieh>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hundsviech
Hundsveilchen
Hundstagshitze
Hundstage
Hundsstern
Hundswetter
Hundswut
Hundszahn
Hundszahngras
Hundszunge