Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hungerast, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hungerast(e)s · Nominativ Plural: Hungeräste
Worttrennung Hun-ger-ast

Thesaurus

Synonymgruppe
Heißhunger · Heißhungerattacke · Hungeranfall · Hungerast (Ausdauersport) · Unterzuckerung  ●  Fress-Flash  ugs. · Fressanfall  ugs. · Fressattacke  ugs. · Gieper  ugs. · Jieper  ugs. · Schmacht  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›Hungerast‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geht das einmal schief, gerät man auf den sogenannten "Hungerast". [Bild, 15.07.2000]
Ein Hungerast macht die Beine schlapp, ein defekter Reifen stoppt ihn zusätzlich. [Bild, 06.11.1998]
Seine Häuser läßt er implodieren, seine Felder verkarsten, sein Vieh setzt er auf den Hungerast. [konkret, 1999]
Der Hungerast tritt meistens im Hochgebirge auf, weil dort enorm viel Energie verbraucht wird. [Bild, 15.07.2000]
Ich habe noch versucht, durch vieles Trinken auf den letzten Kilometern den "Hungerast" rauszuschieben. [Bild, 29.07.1998]
Zitationshilfe
„Hungerast“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hungerast>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hungeranfall
Hunger ist der beste Koch
Hunger
Hungaristik
Hungarika
Hungerblockade
Hungerblume
Hungerblümchen
Hungerbrunnen
Hungerdasein